Verkehrsunfallrecht

Bild1.1

Anwalt für Schadenregulierung in Wasserburg

Nach einem Verkehrsunfall helfe ich Ihnen schnell und unkompliziert, alle Ihre Ansprüche geltend zu machen und durchzusetzen. In einem ersten Gespräch wird die Sach- und Rechtslage unverbindlich besprochen. Ein enger persönlicher Kontakt mit Reparaturbetrieben und Sachverständigen ist dabei einer schnellstmöglichen Schdensregulierung sehr dienlich.

Schnelligkeit ist wichtig

Kommen Sie möglichst bald nach dem Unfall zu mir, damit die ersten wichtigen Entscheidungen nicht falsch getroffen werden. Es sind bereits unmittelbar nach dem Unfall wichtige Fragen zu klären, damit Sie möglicherweise nicht auf Kosten für einen Mietwagen oder einen Sachverständigen sitzen bleiben. Wenn Sie sich am Unfalltag bei mir melden, erfolgt in der Regel die Schadensmeldung an die gegnerische Versicherung durch mich noch am selben Tag.

Welche Ansprüche haben Sie?

Ziel ist es, Sie so zu stellen, wie wenn der Unfall nicht passiert wäre. Zu ersetzen und zu zahlen sind die Schäden am Auto, die Wertminderung, die Abschleppkosten, die Kosten für den Mietwagen oder der Ersatz des Nutzungsausfalls, das Schmerzensgeld, der Verdienstausfall, der Haushaltsführungsschaden, die Sachverständigenkosten, um nur einige Beispiele zu nennen.

Warum einen Anwalt?

Sie werden es nicht glauben, aber die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners wird im eigenen Interesse versuchen, die Erstattung an Sie so gering wie möglich zu halten. Nicht ungewöhnlich ist es, dass Ihnen kurz nach dem Unfall zwar sofortige Hilfe zugesichert wird, wenn es dann aber im Detail Unstimmigkeiten gibt, gilt es Ihre rechtlich durchsetzbaren Ansprüche zu verwirklichen. Dazu benötigen Sie rechtlichen Beistand, keine Frage, denn auch das Schadensrecht ist derart kompliziert geworden, dass ein Laie sich gegen die Versicherung nicht behaupten können wird. Daher gilt, was ich bereits oben erwähnt habe:

So schnell wie möglich nach dem Unfall zum Anwalt.

Was kostet das? Nichts?

Die Kosten meiner Inanspruchnahme werden, soweit der Gegner haftet, auch von der gegnerischen Versicherung bezahlt und nicht von Ihnen. Das heißt, dass wenn der Gegner zu 100% haftet, haben Sie keinerlei Kosten durch meine Beauftragung. Haftet der Unfallgegner nicht zu 100%, sollen Ihnen möglichst keine Anwaltskosten als Erinnerung an den Unfall bleiben. Jede kostenauslösende Maßnahme wird aber dennoch grundsätzlich immer zuerst mit Ihnen abgeklärt. In jedem Fall ist eine Rechtsschutzversicherung gerade im Falle eines Unfalls sehr hilfreich und kann nur empfohlen werden.

Rufen Sie unverbindlich an. Die Kontaktaufnahme mit mir um Ihr Problem schildern, kostet Sie nichts.