Nutzungsausfall

 

Wenn Sie unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurden, und keinen Mietwagen in Anspruch nehmen, haben Sie für den Zeitraum, in dem Ihr unfallbeschädigtes Fahrzeug instand gesetzt wird, Anspruch auf den sogenannten Nutzungsausfall, richtig müsste es heißen: Nutzungsausfallentschädigung.

Bei einem Totalschaden besteht dieser Anspruch für den Zeitraum, der zur Wiederbeschaffung ( Wiederbeschaffungszeitraum ) eines vergleichbaren Fahrzeuges erforderlich ist.

Auch die Zeit vom Unfall bis zum Erhalt des Gutachtens ist diesem Zeitraum hinzuzurechnen. Bekommen Sie z.B. das Gutachten erst drei Tage nach dem Unfall und stellt sich erst in dem Gutachten heraus, dass ein Totalschaden vorliegt, dann kommt dieser Zeitraum zum Wiederbeschaffungszeitraum noch hinzu.
Wichtig:

Diesen Anspruch haben Sie nur, wenn Sie das Fahrzeug entweder reparieren lassen oder im Fall des Totalschadens sich ein Ersatzfahrzeug zulegen.

Es kommt übrigens nicht darauf an, ob das Fahrzeug in einer Werkstatt oder von Ihnen selbst repariert wurde. Es muss nur nachgewiesen werden, dass das Fahrzeug fachgerecht repariert wurde.

Die Höhe des Betrages pro Tag für diese Entschädigung richtet sich nach der Fahrzeugkategorie und dem Alter des Fahrzeugs des Geschädigten und wird meist vom Sachverständigen im Gutachten mitgeteilt. Ist dies nicht der Fall, kann ich diesen Betrag durch Nutzung der sogenannten Sanden/Danner Tabelle für Sie ermitteln.